Pflanzen Sie den Sommer – Blumenzwiebeln für Sommerblüher

Jetzt ist die richtige Zeit, um Blumenzwiebeln für den Sommer zu pflanzen.

Wählen Sie aus über 300 Sorten Ihre Lieblingszwiebeln aus: Dahlien in vielen traumhaften Farben, romantische Freesien, prachtvolle Lilien oder exotische Taglilien - sie alle sind jetzt im Angebot! Sie werden in Schalen, Töpfe oder Beete gepflanzt und bescheren Ihnen im Sommer ein herrliches Blütenmeer.

 

Kräuterzauber im Blumentopf

Aktiv, frisch und gesund - dazu können naturfrische Kräuter einen wichtigen Beitrag leisten. Kräuter regen die Lebensgeister an und steigern den Appetit. Die wichtigsten Aromabringer gibt es stets frisch mit den passenden Töpfen in unseren Gartencentern.

Für einen kleinen Kräutergarten braucht man keine große Gartenanlage. Kräuter gedeihen prima im Topfgarten auf Balkon oder Terrasse. Besonders gut auch für ein duftendes, würziges und gesundheitsförderndes Kräuterparadies eignen sich Balkonkästen oder größere Gefäße. Dekorative Töpfe mit einzelnen Kräutern besetzt können auch griffbereit in der Küche auf der Fensterbank stehen und so nach Bedarf frisch geerntet werden. Hierfür finden Sie in unseren Gartencentern in großer Auswahl vorgezogene Pflanzen wie Petersilie, Schnittlauch, Zitronenmelisse oder die beliebten mediterranen Kräuter wie z.B. Basilikum, Thymian oder Lavendel. Sie haben die richtige Topfgröße, sind üppig vom Wuchs und können sofort beerntet werden.

Zum Einpflanzen der Kräuter eignet sich die Compo-Anzucht- und Kräutererde. Sie ist organisch vorgedüngt – ideal für die besonderen Nährstoffansprüche von Gemüse und Kräutern.

 

 

Was Sie zur Aussaat brauchen

Für die Anzucht von Jungpflanzen in Schalen, Topfplatten oder Töpfen ist der zeitige Frühling ideal. Ganz abgesehen vom Spaß an der Pflanzenkinderstube lässt sich mit eigenen Jungpflanzen viel Geld einsparen. Wir geben Ihnen ein paar Tipps, was Sie zur Aussaat benötigen.

Eine praktische Hilfe zur Aussaat und Pflanzenanzucht ist ein Pflanztisch, auf dem alle Utensilien wie Töpfe, Erde, Pflanzen, Handtuch und Pflanzkelle verstaut werden können.

Verwenden Sie zur Aussaat eine schwach gedüngte, möglichst keimfreie Aussaat- oder Anzuchterde, z.B. die Compo-Anzuchterde. Vorsicht bei üblicher Blumenerde: sie ist wegen zu starken Düngergehaltes nicht geeignet.

Austrocknen während der Keimung kann alles gefährden. Daher ist die Saatschale nach dem Besäen und Angießen mit feiner Brause am besten in einem „Zimmergewächshaus“ (Keimbox) unter der Abdeckhaube untergebracht. Ersatzweise schiebt man die Saatschale in einen Plastikbeutel, der transparent sein sollte und locker verschlossen wird. Sofort nach dem Aufgang wird der Beutel entfernt, damit den Jungpflanzen genügend Luft und Licht zur Verfügung steht.