mgc24 Zimmergewächshaus GreenHouse

Artikelnummer MGC0008 Hersteller mgc24 Inhalt 1 Stück
9,99 €
7,99 € *
Lieferzeit 1-3 Werktage

Das dekorative mgc24® GreenHouse ist ein stabiles Zimmergewächshaus aus Kunststoff zur Anzucht oder Vermehrung von Kräutern, Salat, Gemüse, Obst, Stecklingen, Setzlingen, Blumen etc.
Die grüne Anzuchtschale ist vollständig wasserdicht und bietet Platz für bis zu 28 Anzuchttöpfe.
Die Rinnen im Boden der Schale gewährleisten eine optimale Wasserverteilung für verwendetes Substrat oder Anzuchttöpfe.
Die leichte Abdeckhaube ist klar/transparent und verfügt über zwei Belüftungslöcher mit stufenlos verstellbarem Schieberegler für eine individuelle gleichmäßige Ventilation und Regulierung der Luftfeuchtigkeit und Temperatur im Innenraum des Gewächshauses.
Durch seine rechteckigen Form findet das kompakte Anzuchthaus selbst auf schmalen Fensterbänken oder Küchentresen Platz. Es eignet sich ebenfalls für den Einsatz in Außenbereichen wie Garten, Terrasse, Balkon etc.

  • Abmessungen (LxBxH): 38 x 25 x 18 cm
  • Farbe: grün
  • Lieferumfang: Zimmergewächshaus (Anzuchtschale mit Deckel)

Anzucht im Zimmergewächhaus

Je nachdem ob Sie fürs Gewächshaus vorziehen oder das Freiland, können Sie bereits im Januar mit der Anzucht im Zimmergewächshaus beginnen. Man zieht sich nun das Gemüse oder die Blumen für die kommende Sommersaison vor. Dieses wäre im Freiland bei winterlichen Temperaturen bei manchen Sorten noch nicht möglich. Tomaten, Gurken und Auberginen sollten Sie vorziehen, da die Vegetationsperiode im Freiland kaum ausreicht, um guten Ertrag zu erhalten. Mit unseren mgc24 Zimmergewächshäusern können Sie auch zuhause einen grünen Daumen beweisen.
Achten Sie auch auf die Hinweise zur Aussaat auf den jeweiligen Samentüten. Hier können Sie genau erfahren, wann der richtige Zeitpunkt zum Anziehen ist.

Warum lohnt es sich, das Gemüse selber anzuziehen?

Sie haben beim Saatgut eine weitaus größere Auswahl als bei Jungpflanzen im Gartencenter oder Baumarkt. Das Saatgut ist auch um einiges günstiger. Auch können Sie bei der eigenen Aufzucht mit Gewissheit sagen, dass es sich um Bio-Gemüse handelt, welches nicht mit Pestiziden oder Pflanzenschutzmittel behandelt worden ist. Mit der eigenen Anzucht können Sie auch eine versetze Ernte erzielen.
Das Gemüse aus dem eigenen Garten schmeckt besser als das gekaufte im Supermarkt.

Sie können aus Ihrer Ernte auch neues Saatgut gewinnen. Die erste rote und kräftige Tomate lange am Stamm hängen lassen. Ist diese gut ausgereift, nutzen Sie diese als Samenlieferant. Dieses klappt allerdings nur aus samenfesten Sorten. F1 Sorten lassen sich leider nicht vermehren.


Richtige Anzucht mit dem Zimmergewächshaus
Die Zimmergewächshäuser erhalten Sie wahlweise mit Quelltöpfen, Topfplatten oder Anzuchterde. Anzuchtquelltöpfe lassen sich sehr platzsparend lagern. Achten Sie bei der Verwendung von Erde darauf, dass es sich explizit um Anzuchterde handelt. Die Erde sollte nicht zu viele Nährstoffe enthalten, damit die Jungpflanzen kräftige Wurzeln bilden. Notfalls können Sie auch normale Erde auch mit etwas Sand vermischen.

Gedüngt wird bei der Aussaat nicht!

Als zusätzliche Drainage können Sie Perlite (gebackenes Vulkanstein) verwenden. Diese werden unter der Erdschicht ausgebracht. Perlite stimulieren die Wurzelbildung und bietet das ideale Wasser-Luft-Verhältnis. Nachdem die Erde aufgetragen wurde, können Sie diese mit einer Blumenkelle andrücken. Darauf kommt dann die Aussaat, die sich im Sandgemisch optimal verteilen lässt. Mit einem Sieb kann man nun Erde auf die Samen streuen. Anschließend gut befeuchten.

Anzucht im Quelltopf und der Topfplatte
Achten Sie darauf, dass Sie pro Quelltopf immer nur einen Samen verwenden. Sie können die einzelnen Quelltöpfe dann nach dem erfolgreichen Keimen direkt mit dem Erdballen in einen größeren Topf vereinzeln. Die Pflanze kann nun in den nährreichen Boden wachsen und hat keinen Schaden an der Wurzel genommen. Dies funktioniert auch sehr gut nach der Anzucht in Topfplatten. Sie müssen hier nicht pikieren.

Die Topfplatte wird mit Erde befüllt und leicht angedrückt. Nun kann das Saatgut verteilt, anschließend mit Erde bedeckt und mit Wasser versorgt werden. Größere Samen wie z.B. von Sonnenblume, Kürbis oder Zucchini kann man am besten in Naturtöpfe oder Quelltabs setzen. Später lässt sich die Pflanze einfach mit dem Topf in den Garten setzen.

Quelltöpfe eignen sich auch für Stecklinge, wie z.B. der Balkongeranie.

Anzucht direkt in der Erde
Die Gewächshausschale kann alternativ auch komplett mit Erde befüllt und die Samen mit dem auf der Verpackung stehenden Pflanzabstand in die Anzuchterde ausgebracht werden. (Direktsaat) Hier können Sie nach dem Keimen die stärksten Pflanzen zur weiteren Kultivierung auswählen. Um das Saatgut gleichmäßig ausbringen zu können, kann dieses auch mit Sand gemischt werden, um die Verteilung zu erleichtern.
Lichtkeimer sollten möglichst nicht mit Erde bedeckt werden, da sie das Licht dringend benötigen. Bei anderem Saatgut sollte dies allerdings erfolgen. Eine Faustregel besagt, je dicker der Samen, umso dicker darf die Schicht Erde darüber sein. Nach dem Pflanzen sollte die Erde nochmal gut gewässert und das Haus dann an einem warmen, hellen Platz zum Keimen platziert werden. Beachten Sie, dass Pflanzen, die im selben Gewächshaus aufgezogen werden sollen, ähnliche Bedingungen benötigen.

Tipp:Wenn Sie Samen über Nacht in Wasser quellen lassen, keimen diese schneller auf.


Auch interessant für Sie

{"level":2,"type":"item","linklist":"N","sitemap":"N","id":833,"right":"all","parentCategoryId":509,"details":[{"fulltext":"N","position":"0","lang":"de","plenty_category_details_image2_path":"","singleItemView":"ItemViewSingleItem","metaTitle":"","plenty_category_details_image_path":"","metaDescription":"","categoryId":833,"pageView":"PageDesignContent","itemListView":"ItemViewCategoriesList","updatedAt":"2021-03-18T10:53:10+01:00","nameUrl":"pflanzenschutzrichtlinien","metaKeywords":"","canonicalLink":"","shortDescription":"Biozid- und Pflanzenschutzrichtlinien","metaRobots":"ALL","updatedBy":"Martin Donner","name":"Pflanzenschutzrichtlinien","description":"<h3>K\u00e4uferinformationen<\/h3>\n<p>Abgabe von Pflanzenschutzmitteln (nachfolgend: <strong>PSM<\/strong>) f\u00fcr den Haus- und Kleingarten im Versandhandel<\/p>\n<p>Die Anwendung von <strong>PSM<\/strong> muss streng nach dem gesetzlichen Vorgaben erfolgen. Dies gilt auch f\u00fcr die <strong>\u00fcbersandten PSM<\/strong>. Vorschriftsm\u00e4\u00dfig sind die <strong>PSM<\/strong> mit der Angabe \"Anwendung im Haus- und Kleingartenbereich zul\u00e4ssig\" gekennzeichnet.<\/p>\n<p>Insbesondere sind die Regelungen des Pflanzenschutzgesetzes zu beachten. Verst\u00f6\u00dfe gegen die Bestimmungen des Pflanzenschutzgesetzes k\u00f6nnen Ordnungswidrigkeiten darstellen, die mit einer Geldbu\u00dfe geahndet werden k\u00f6nnen.<\/p>\n<p>Deshalb sind wir Versandh\u00e4ndler verpflichtet, alle Erwerber \u00fcber die Anwendung von <strong>PSM<\/strong> - insbesondere \u00fcber Verbote und Beschr\u00e4nkungen - zu unterrichten.<\/p>\n<p>Die nachfolgenden <strong>PSM<\/strong> d\u00fcrfen nur entsprechend ihrer Gebrauchsanleitung angewendet werden. F\u00fchren Sie nur darin aufgef\u00fchrte Anwendungen durch, d.h. halten Sie sich streng an die genannten Anwendungsgebiete, Aufwandmengen, Anwendungsbestimmungen \/ Auflagen und Vorsichtsma\u00dfnahmen. Auf folgende Verbote bzw. Beschr\u00e4nkungen wird gesondert hingewiesen:<\/p>\n<p><strong>PSM d\u00fcrfen<\/strong> auf Freilandfl\u00e4chen grunds\u00e4tzlich nur dann angewendet werden, wenn diese landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder g\u00e4rtnerisch genutzt werden. F\u00fcr Anwendungen auf anderen Fl\u00e4chen (sogenanntes Nichtkulturland) ben\u00f6tigen Sie eine Ausnahmegenehmigung des f\u00fcr Sie zust\u00e4ndige Pflanzenschutzdienstes.<\/p>\n<p>Die Lieferung von z.B. Totalherbiziden mit dem Wirkstoff \"Glyphosat\" zur Bek\u00e4mpfung von Unkraut auf Nichtkulturland erfolgt bei uns generell nur nach Vorlage einer solchen Ausnahmegenehmigung durch Sie (Bei R\u00fcckfragen wenden Sie sich bitte an unsere Hotline).<\/p>\n<p>PSM d\u00fcrfen nicht in oder unmittelbar an oberirdischen Gew\u00e4ssern und K\u00fcstengew\u00e4ssern angewendet werden. Die in der Gebrauchsanleitung genannten Abst\u00e4nde zu Gew\u00e4ssern wie Fl\u00fcssen, B\u00e4chen, Seen, Gr\u00e4ben, Gartenteichen sind unbedingt einzuhalten. Es gelten in einzelnen Bundesl\u00e4ndern gesonderte Abstandsregelungen.<\/p>\n<p>Zum Zwecke des Grundwasserschutzes darf die Anwendung des <strong>PSM<\/strong> in Wasserschutzgebieten nicht erfolgen, wenn dies in der Gebrauchsanleitung aufgef\u00fchrt ist. Die Information, ob Ihr Garten in einem entsprechenden Schutzgebiet liegt, k\u00f6nnen Sie bei Ihrer Kreisbeh\u00f6rde einholen.<\/p>\n<p>Sind <strong>PSM<\/strong> als bienengef\u00e4hrlich gekennzeichnet, d\u00fcrfen sie grunds\u00e4tzlich nicht an bl\u00fchenden Pflanzen sowie an Pflanzen, die von Bienen beflogen werden, angewendet werden. F\u00fcr die Anwendung innerhalb eines Umkreises von 60 m um einen Bienenstand innerhalb der Zeit des t\u00e4glichen Bienenflugs ist die Zustimmung des zust\u00e4ndigen Imkers erforderlich.<\/p>\n<p>Die in der Gebrauchsanleitung angegebenen Hinweise zum Schutz des <strong>PSM<\/strong>-Anwenders (insbesondere Schutzkleidung) sind zu beachten.<\/p>\n<p><strong>Regeln f\u00fcr den Anwender im Haus- und Kleingarten<\/strong><\/p>\n<ul>\t<li><strong>1. Gebrauchsanleitung aufmerksam lesen und befolgen.<\/strong><br \/>\tBeachten Sie Anwendungsbedingungen u.a. zu Dosierung, Vorsichtsma\u00dfnahmen und Wartezeit zwischen letzter Anwendung und Ernte, auf dem Produktetikett und\/ oder der Produktverpackung.<br \/>\t&nbsp;<\/li>\t<li><strong>2. Sch\u00fctzende Kleidung tragen.<\/strong><br \/>\tBei der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln stets k\u00f6rperbedeckende Bekleidung, festes Schuhwerk und Handschuhe tragen. Ggf. weitere Anweisungen auf dem Produktetikett und\/ oder der Produktverpackung genau befolgen.<br \/>\t&nbsp;<\/li>\t<li><strong>3. Nicht essen, trinken oder rauchen.<\/strong><br \/>\tW\u00e4hrend des Umgangs mit Pflanzenschutzmitteln ist Essen, Trinken oder Rauchen strengstens untersagt.<br \/>\t&nbsp;<\/li>\t<li><strong>4. Vorgeschriebene Dosierung einhalten.<\/strong><br \/>\tDurch Einhaltung&nbsp;der vorgeschriebenen Dosierung kann eine erfolgreiche Bek\u00e4mpfung ohne unerw\u00fcnschte Effekte erzielt werden. Daher empfiehlt sich eine exakte Kalkulation der Aufwandmenge, um insbesondere Restmengen zu vermeiden.<br \/>\t&nbsp;<\/li>\t<li><strong>5. Schonung und Schutz der Umwelt beachten.<\/strong><br \/>\tEintr\u00e4ge von Pflanzenschutzmitteln in Gew\u00e4ssern vermeiden.<br \/>\tHinweise zur Bienengef\u00e4hrlichkeit und damit verbundene Anwendungszeitr\u00e4ume der Pflanzenschutzmittel beachten.<br \/>\tAnwendung von Pflanzenschutzmittel bei Windstille und k\u00fchlen Temperaturen empfehlenswert.<br \/>\t&nbsp;<\/li>\t<li><strong>6. Spritzger\u00e4te reinigen.<\/strong><br \/>\tSpritzger\u00e4teteile mehrmals sorgf\u00e4ltig aussp\u00fclen.<br \/>\tSp\u00fclwasser auf den zuvor behandelten Pflanzen ausbringen.<br \/>\tSp\u00fclwasser oder Reste nicht in Toilette, Gully oder Gew\u00e4sser entsorgen.<br \/>\t&nbsp;<\/li>\t<li><strong>7. H\u00e4nde sorgf\u00e4ltig waschen<\/strong><br \/>\tUnbedeckte Hautpartien nach Anwendung und Reinigung der Ger\u00e4te mit viel Wasser und Seife gr\u00fcndlich waschen.<br \/>\t&nbsp;<\/li>\t<li><strong>8. Verpackungen und Restmengen korrekt entsorgen.<\/strong><br \/>\tRestentleerte Packungen und Beh\u00e4lter dem angegebenen Entsorgungssystem zuf\u00fchren (z.B. Gr\u00fcner Punkt).<br \/>\tNicht verwendete Mittel m\u00fcssen als Sonderm\u00fcll behandelt werden.<br \/>\t&nbsp;<\/li>\t<li><strong>9. Pflanzenschutzmittel richtig lagern.<\/strong><br \/>\tPflanzenschutzmittel immer in Originalverpackung im abschlie\u00dfbaren Schrank bei gem\u00e4\u00dfigten Temperaturen lagern.<br \/>\tPflanzenschutzmittel nicht neben Lebens- und Futtermitteln aufbewahren.<br \/>\tAngebrochene Packungen und Flaschen dicht verschlie\u00dfen.<br \/>\tPflanzenschutzmittel stets au\u00dfer Reichweite von Kindern und Tieren aufbewahren.<br \/>\tStand der Informationen: April 2018 \/ \u00c4nderungen vorbehalten<\/li><\/ul>\n<hr \/><p style=\"text-align: center;\">Indem Sie fortfahren, best\u00e4tigen Sie, dass Sie die Biozid- und Pflanzenschutzrichtlinien zur Kenntnis genommen haben.<\/p>","description2":"","image":null,"imagePath":null,"image2":null,"image2Path":null,"plentyId":11228}],"clients":[{"categoryId":"833","plentyId":11228}]} - 833